Menü
Inspirationen aus der Magazin Welt

Thema

Variantenreiche Systemleuchte: Die Serie Wittenberg

Die Leuchtenserie Wittenberg 4.0 liefert uns besonders flexibles Licht – mit aufwendigem Aluminiumgehäuse, das so gefertigt ist, dass keine Verschraubungen oder Kabel sichtbar sind. Die Leuchte integriert sich somit besonders dezent in fast jeden Raum. Von der gleichmäßigen Ausleuchtung bis zum präzise ausgerichteten Spot: Wir schätzen Wittenberg 4.0-Leuchten von MAWA wegen der vielen Gestaltungs- und Anwendungsmöglichkeiten.

Hier in der Ausführung mit auf ein zylindrisches Gehäuse aufgesetztem Leuchtenkopf: vielseitig einsetzbarer Aufbaustrahler zur Akzentbeleuchtung. Der um 365 Grad drehbare und 90 Grad zu schwenkende Strahlerkopf sitzt auf dem zylinderförmigen Gehäuse auf.

Schönes Downlight, lieferbar in Verkehrsweiß und Tiefschwarz: der einzelne Leuchtenkopf des Aufbaustrahlers im festen zylindrischen Gehäuse für punktuelles Licht – nicht richtbar und stationär, aber mit dem identischen Leuchtenkopf der Serie ausgestattet.

Vielseitig einsetzbarer Aufbaustrahler zur Akzentbeleuchtung in vier Versionen. Die um 365 Grad drehbaren und 90 Grad zu schwenkenden Strahlerköpfe (entweder ein Einzel-, zwei oder drei Strahler) sitzen auf dem rechteckigen Gehäuse auf. Der Lichtaustrittswinkel der Leuchtmittel liegt bei 12 Grad und erzeugt damit ein punktuelles Licht, das mit im Lieferumfang enthaltenen Aufsatzlinsen auch breiter abgestrahlt werden kann.

Zusätzlich bieten wir eine Doppelstrahler-Ausführung mit halbbündig in das rechteckige Gehäuse integrierten Leuchtenköpfen an.

Hier in der Ausführung mit auf ein ovales Gehäuse aufgesetzten Leuchtenköpfen. Die um 365 Grad drehbaren und 90 Grad zu schwenkenden Strahlerköpfe sitzen auf dem ovalen Gehäuse auf. Mit einem Griff lassen sich die Lichtköpfe der gesamten Wittenberg-Serie dank eines patentierten Bajonetts zur Wartung vom Gehäuse lösen.

Menü