Thema

Tischgestell E2

Tischgestell E2Tischgestell E2

GESCHICHTE GESCHRIEBEN

Egon Eiermann, seit 1947 Inhaber des Lehrstuhls für Architektur an der Technischen Hochschule Karlsruhe, war als wegweisender Architekt einer der einflussreichsten Lehrer der deutschen Nachkriegszeit. Sein Verständnis von Architektur als Gesamtkunstwerk spiegelt sich noch heute in seinen markanten Baudenkmälern wie auch in einer Vielzahl von herausragenden Möbelentwürfen wider.

Für die Nutzung in seinen eigenen Räumen der Hochschule entwarf er damals ein Tischgestell. Filigran und stabil gleichermaßen besaß es als wesentliches Merkmal die typische diagonale und schräg stehende Kreuzverstrebung. Dieses vom Meister gezeichnete und leicht zu produzierende Möbelstück fand nicht nur unter den Studierenden großen Anklang, auch die Hochschule stattete daraufhin einen Teil ihrer Räumlichkeiten damit aus.

Von hier aus eroberte das Tischgestell die Büroräume und Lofts der Welt. Eine tragende Persönlichkeit, die trotz ihres Ruhms bodenständig geblieben ist und par excellence zu ihrer Aufgabe steht. Leiter der Metallwerkstatt der TU Karlsruhe und von Egon Eiermann wie den Studierenden gleichermaßen geschätzt, war der Schlossermeister Adam Wieland. Er modifizierte 1965 den ursprünglichen Entwurf des Tischgestells, sodass es dank einer speziellen Konstruktion demontierbar wurde und somit ein kleines mobiles Maß erhielt.

Teil der Umkonstruktion des hier angebotenen Gestells ist auch die senkrechte Positionierung der demontierbaren Diagonalen. Transport- und versandgeeignet fand speziell dieses Gestell über die Jahre weite Verbreitung. Es trägt die im Industriekontext verbreitete Farbe Resedagrün RAL 6011. Gefertigt ist es in Höhe von 72 cm, was nach Auflage einer individuellen Platte – wir empfehlen die verschiedenen, meist mit Linoleum belegten Platten aus unserem Sortiment – eine gute Arbeitshöhe ergibt. Aber nicht nur für den Arbeitstisch ist das Gestell geeignet. Auch als Esstisch ist es bewährt und verbreitet. Speziell bei letztgenannter Nutzung ist die zentrale Position der Diagonalstreben ideal, da sie den zur Verfügung stehenden Beinraum optimiert.

TISCHGESTELL E2

TISCHGESTELL E2

Einfach und klar. Gleichermaßen Ikone und Möbelklassiker. Ein weitverbreitetes und markantes Möbelbauteil ist das sogenannte Eiermann-Tischgestell. Für die limitierte MAGAZIN1971 Edition erscheint es in Resedagrün. Die in Architektur und Technik verbreitete Farbe ist die richtige Wahl für unsere Jubiläumsversion, da sie auf die spannende Entstehungsgeschichte des TISCHGESTELL E2 verweist.

249,00 €

MEHR ZU MAGAZIN1971

MAGAZIN1971MAGAZIN1971

Wir feiern 50 Jahre Enthusiasmus für Produkt und ausgewähltes Sortiment. Freuen Sie sich auf Blicke in unsere digitalen und analogen Schaufenster.

Edition1971Edition1971

Im Jubiläumsjahr zeigt MAGAZIN eine Auswahl an Produkten in besonderen limitierten Versionen, die archetypisch für die Produktwelt von MAGAZIN stehen.

Magazin AnfängeMagazin Anfänge

In Stuttgart entstand vor 50 Jahren MAGAZIN. Ein Laden, eine Idee, ein Programm formten ein innovatives Unternehmen mit Eigensinn und Beharrlichkeit.

Menü