Inspirationen aus der Magazin Welt

Thema

Stauraum mit System

FIP heißt unser neues MAGAZIN-Produkt: Es ist Wandregal oder Sideboard, lässt sich mithilfe des Sockels aus Stahldraht stapeln und ist bei Bedarf mit einer Schiebetür zu verschließen. Der U-förmige feingliedrige Korpus aus Stahl ist das Grundmodul, das dem Bedarf und Einsatz entsprechend ausgestattet werden kann.

FIP ALS SIDEBOARD

FIP ist ein ungewöhnliches und bedarfsgerechtes Möbel, das trotz seines Volumens leicht und zierlich bleibt. FIP bietet Stauraum und ist mit Fachböden und Schiebetüren ergänzbar und gestaltbar – unter anderem als Sideboard im Wohnraum für Teller, Tassen und Gläser. Entworfen hat FIP übrigens der CONTAINER DS-Designer Kuno Nüssli.

FIP ALS SIDEBOARDFIP ALS SIDEBOARD

Für die Konfiguration als Sideboard benötigen Sie Korpus, Sockel und je nach Wunsch Fachböden und Schiebetüren. Der Sockel des Möbels ist mit Stellfüßen ausgestattet und ermöglicht ebenfalls das Übereinanderstapeln des Möbels.

FIP ALS WANDREGAL

In der Wandversion wird FIP zum offenen oder geschlossenen Wandregal für Bücher oder Ordner, und in der Küche bietet er eine Alternative zum klassischen Oberschrank.

FIP ALS WANDREGALFIP ALS WANDREGAL

Für die Konfiguration als Wandregal benötigen Sie Korpus, Wandschiene und nach Wunsch Fachböden und Schiebetüren. Als Farben stehen Staubgrau, Zinkgelb und Weiß zur Auswahl.

Menü