Inspirationen aus der Magazin Welt

Thema

EI EI EI: Frühstücksglück rund um das perfekte Ei

Unser Frühstücksglück am Wochenende hat ziemlich viel mit einem perfekt gekochten Ei zu tun. Was das genau heißt, da gehen die Meinungen fast immer auseinander: Gekocht, gebraten, gerührt – oder pochiert? Drei Freund*innen aus Bern jedenfalls haben die Zauberformel für GEILE EIER, wie sie sagen, gefunden: Die Rezepte für insgesamt 4000 Varianten von Eggs Benedict in ihrem wunderschön gestalteten Buch sind gelingsicher und machen jede*n am Frühstückstisch froh.

Und hier gibt’s die Kostprobe:

Buch Geile EierBuch Geile Eier

Rezept für ASPARGUS aus GEILE EIER

Zutaten

8 pochierte Eier
4 Brioches
1 Bund (500 g) grüner Spargel
Butter zum Andünsten
120 g Salat
12 Scheiben Rohschinken
8 EL Bärlauch-Hollandaise
etwas Belper Knolle (Käse)
frischer Bärlauch zur Deko

Zubereitung

  1. Brioches horizontal halbieren, Unterseiten toasten und auf Teller legen. Deckel als Beilage verwenden.
  2. Spargel unten anschneiden, je nach Dicke im unteren Drittel schälen. In Salzwasser blanchieren, danach sofort in Eiswasser abkühlen.
  3. Butter in Pfanne erhitzen und Spargel darin schwenken, bis er wieder heiss ist. Danach auf Briochehälften legen.
  4. Etwas Salat mit wenig Salatsauce mischen und um Briochehälften herum auf Teller verteilen.
  5. Rohschinken auf Spargel anrichten.
  6. Pochierte Eier auf Rohschinken legen und Bärlauch-Hollandaise über die Eier geben.
  7. Übers ganze Gericht etwas Belper Knolle hobeln und mit Bärlauch dekorieren.
Menü