Warenkorb 0Menü
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Tintenroller Aluminium

Bestellnummer:  66866


Preis11,80 
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation Tintenroller Aluminium

Feinminen-Tintenroller. Gehäuse aus eloxiertem Aluminium. Spitze Knopf und Drücker aus vernickeltem Messing. Clip aus vernickeltem Edelstahl.
Mit Needlepoint-Mine (Schwarz), Strichstärke 0,35 mm.
Länge 13,5 cm. Gewicht 15 g.

Zeichnen und Zeichen. Schrift als Filigranarbeit.

In China und in Japan ist der Marktanteil von Feinminenstiften weitaus größer als anderswo. Der Grund: Stifte mit Strichstärken von 0,5 mm oder gar 0,35 mm kommen in anderen Kulturkreisen vor allem für Zeichnungen und exakte Konstruktionspläne zum Einsatz. Die in Fernost üblichen Schriftzeichen aber machen schon das einfache Schreiben zur Filigranarbeit, denn sie können aus etlichen Einzelstrichen bestehen und müssen auch in kleiner Schrift noch exakt zu Papier gebracht werden, um lesbar zu bleiben. Feinminenstifte sind daher Alltagsprodukte. Die führenden Hersteller bieten kleine Meisterwerke, die trotz ihrer beeindruckenden mechanischen Raffinesse als millionenfach gefertigte Standardware erstaunlich kostengünstig sind. So etwa die Modelle von Ohto in Tokio, die über ihre technischen Vorteile hinaus auch mit einer außergewöhnlichen Gestalt punkten: Am hinteren Ende sechseckig, geht der Querschnitt des Gehäuses zur Griffzone und Spitze hin fließend in eine runde Form über, was dem Stift nicht nur Eleganz verleiht, sondern ihn auch perfekt in der Hand liegen läßt.

Der Tintenroller von Ohto:
Ein Fein(st)minenstift. Nadelspitz.

Er schreibt noch um einiges filigraner als der Druckbleistift aus gleichem Hause, denn seine aus leicht nachvollziehbaren Gründen „needlepoint“ genannte Mine hat eine Strichbreite von lediglich 0,35 mm. Sie ist als schon konstruktionsbedingt ummantelte Tintenmine deutlich stabiler als eine Graphitmine und nutzt beim Schreiben auch nicht ab, so daß die Stiftmechanik einfacher ausfallen kann. Das Gehäuse jedoch ist von gleicher eleganter Gestalt: Am hinteren Ende sechseckig, geht der Querschnitt des Gehäuses zur Griffzone und Spitze hin fließend in eine runde Form über, so daß der Stift perfekt in der Hand liegt.

-->

Das sagen unsere Kunden - Tintenroller Aluminium

(5)
  • M 15.04.2016 anonym

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Kleckert und patzt

    Vorweg: Die Verarbeitung, Mechanik und Optik des Stiftes sind einwandfrei. Allerdings kleckert und patzt die Mine des Stiftes nach einiger Zeit, sodass das Schriftbild sehr unschön wird und die Paste auch nach einer halben Stunde noch nicht trocken ist und auf dem Papier verschmiert. Auch nach mehreren ausgetauschten Ersatzminen von Manufactum kleckert der Stift weiter. Sehr Schade, so aber leider mangelhaft.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 23.01.2015 anonym

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Leider schnell defekt

    Der Otho Horizon liegt wunderbar in der Hand und schreibt sehr fein. Leider hat auch bei meinem Stift die Mechanik, die den Stift ausfahren lässt, instabil. Der Knopf drehte sich immer in die Stifthülle, was sich beheben ließ, solange er dort nur zur Hälfte verschwand. Irgendwann jedoch habe ich es nicht rechtzeitig bemerkt und der Knopf verschwand irreparabel komplett im Gehäuse. Dadurch ließ sich die Mine nicht mehr einfahren. Nach 4 Monaten intensiven Gebrauchs damit leider nicht mehr zu gebrauchen. Schade, aber für den Preis nicht akzeptabel.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zur Bewertung (1)

    • 27.01.2015 von Magazin

      Wir haben unser Produkt überprüft und konnten keinerlei Mängel feststellen. Weitere Reklamationen sind uns ebenfalls nicht bekannt. Natürlich ist eine Reklamation ungenügender Artikel jederzeit möglich.

  • MMMMM 03.12.2014 anonym

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Perfekt

    Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Stift mit sehr feiner Mine gewesen - nun hab ich ihn endlich gefunden und habe heute viele Seiten Text ermüdungsfrei damit gefüllt. Ein empfehlenswertes Werkzeug für "Kleinschreiber".

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMM 07.10.2014 anonym

    17 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Fein, fein.

    Der Horizon ist, wie die meisten Schreibgeräte von Ohto hervorragend gefertigt und hat daher in gutes Preis-Leistung-Verhältnis. Er erzeugt einen haarfeinen Strich und verdient sich damit den Titel "Feinminenstift" mit Auszeichnung. Der Stift liegt mit seinen 16 Gramm sehr leicht in der Hand, was bei dem verwendeten Material auch nicht verwunderlich ist. Für prazisere und längere Striche empfinde ich das als stabiler als beispielsweise den vergleichbaren G-Tec von Pilot, der nur ca. 10 Gramm auf die Waage bringt. Die einzigen massiven Teile sind die Kappe an der Front und der Drücker am hinteren Ende. Da dieser schwerer ist, als die Kappe, verlagert sich der Schwerpunkt des Stiftes in den hinteren Teil. Da die Balance reine Empfindungssache ist, lässt sich dies weder positiv noch negativ bewerten, kann aber bei der Kaufentscheidung hilfreich sein. Der Clip ist sehr fest und hält gut am Gehäuse. Er ist nicht entfernbar. Die Mechanik, mit der sich die Mine in den Stift einfahren lässt, lief bei meinem Modell zu Beginn etwas hakelig, was sich jedoch nach einigen Dutzend Klicks vollständig normalisiert hat. Einziger Malus: das Tintentreservoir ist sehr, sehr sparsam ausgeführt. Meine erste Mine ist nach etwa 7 Tagen und damit etwa 150 beschriebenen Seiten leer. Alles in allem also ein empfehlenswertes und recht günstiges Schreibgerät für feine Linien, wer viel damit arbeitet sollte sich zeitig um Nachfüllminen bemühen.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 26.06.2014 anonym

    31 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Ein ganz "Feiner" Stift

    Er schreibt ganz einfach... wunderbar!!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?