Warenkorb 0Menü

Stuhl und Tisch REX - perfekt konstruierte Faltbarkeit

Perfekt konstruierte Faltbarkeit, fein geformte Sitz- und Rückenschale, zeitlose Schönheit: Die Möbelstücke der Serie REX wurden vom slowenischen Architekten Niko Kralj gestaltet und werden heute wieder in Slowenien produziert.

Zur Zeit ihrer Entstehung Anfang der 1950er Jahre markierte die Fertigungstechnik der dreidimensionalen, schalenförmigen Bauteile den Entwicklungsstand in Material und Form.


REX, der erste Entwurf von Kralj, war revolutionär, eroberte in millionenfacher Produktion die Welt und ist ein nicht wegzudenkender Baustein in der Entwicklung der Möbelgattung Stuhl und Sessel.

Er zählt außerdem zu den wenigen Beispielen zeitgenössischen Designs aus dem ehemaligen Ostblock.

Um die Serie der Rex Stühle zu vervollständigen, entwickelte Niko Kralj später den Rex Klapptisch, der sowohl zum höheren Armlehnstuhl als auch zum flacheren Sessel gut zu kombinieren ist - und selbstverständlich auch für viele andere Zwecke einsetzbar.

Geboren im ehemaligen Jugoslawien, wirkte Niko Kralj als Designer, Architekt und Geschäftsmann. 1952 gründete er sein eigenes Unternehmen (heute Rex Kralj), für das er zahlreiche Möbel entwarf und über 100 Patente erhielt. Trotz seiner Herkunft und dem Kalten Krieg war Niko Kralj international gut vernetzt.

Er wirkte bei Ausstellungen mit, veröffentlichte Beiträge zum Thema Design, arbeitete als Professor und tauschte sich mit anderen Designern oder Künstlern wie hier Richard Buckminster-Fuller aus.